Fischer & Thiele GmbH

Textilreinigung, Teppichreinigung und Wäscherei seit 1918 in Berlin


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Reinigung der uns übergebenen Textilien wird fachgerecht gemäß den Pflegeanleitungen der Hersteller des Reinigungsgutes ausgeführt. Sollten verschiedene Pflegemöglichkeiten gemäß Pflegekennzeichnung des Herstellers möglich sein, so wählen wir die Pflegemethode, die für die Art der Verschmutzung am besten geeignet erscheint. Für Beschädigungen, die wegen einer nicht fachgerechten Pflegekennzeichnung entstanden sind, haftet der Hersteller. Befindet sich im Reinigungsgut kein Pflegekennzeichen des Herstellers, so hat uns der Kunde darauf hinzuweisen. Die trotzdem vom Kunden gewünschte Reinigung erfolgt dann auf sein Risiko. Soweit bestimmte Leistungen von uns nicht erbracht werden können, vermitteln wir sie an einen anderen Fachbetrieb. In diesem Fall erbringen wir nur die Vermittlung als Leistung und stehen auch nur für diese Vermittlung ein. Für Ansprüche in diesem Zusammenhang haftet der von uns beauftragte Fachbetrieb.

Pflichten des Kunden

Der Kunde hat bei Übergabe des Reinigungsgutes auf Besonderheiten, die bei der Reinigung zu beachten sind (z.B. Schäden, Flecke, Art der Verschmutzung), hinzuweisen. Der Kunde ist verpflichtet, uns über den Wert des Reinigungsgutes zu informieren, soweit dieses 500 € überschreitet. Der Kunde hat sämtliche Gegenstände vor der Übergabe an uns aus dem Reinigungsgut zu entfernen, insbesondere Wertgegenstände, Kugelschreiber, Kosmetikartikel (z.B. Lippenstift) sowie Papier. Für Schäden am Reinigungsgut des Kunden und am Reinigungsgut Dritter, die durch den Verbleib solcher oder ähnlicher Gegenstände verursacht wurden, haftet der Kunde, in dessen Kleidung sich die ursächlichen Gegenstände befanden.

Mängel am eingelieferten Reinigungsgut

Wir sind nicht verantwortlich für Schäden, die durch die Beschaffenheit des Reinigungsgutes verursacht werden und die nicht durch eine einfache fachmännische Warenschau zu erkennen sind. Hierzu zählen unter anderem Schäden durch ungenügende Festigkeit des Gewebes und der Nähte, ungenügende Echtheit von Farben und Drucken, ungenügende Befestigung oder Beschaffenheit von Knöpfen, Schnallen und Reißverschlüssen, Einlaufen, Imprägnierungen, vorherige unsachgemäße Behandlung, verborgene Fremdkörper und andere verborgene Mängel.

Rückgabe des Reinigungsgutes

Die Rückgabe des Reinigungsgutes erfolgt gegen Aushändigung des Abholscheins. Andernfalls hat der Kunde seine Berechtigung nachzuweisen. Die Abholung hat innerhalb von drei Monaten nach dem vereinbarten Liefertermin zu erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist haften wir nicht mehr. Das Reinigungsgut wird unabhängig davon ein Jahr aufbewahrt. In der Zeit nach dem dritten Monat bis zu dem Ende von einem Jahr haften wir nur, wenn der Kunde ein Verschulden des Reinigers zweifelsfrei nachweisen kann. Nach einem Jahr sind wir zur gesetzlich vorgesehenen Verwertung berechtigt, es sei denn, der Auftraggeber meldet sich vor der Verwertung. In der Regel wird das Reinigungsgut karitativen Einrichtungen kostenlos überlassen.

Mängel am ausgelieferten Reinigungsgut

Der Kunde ist verpflichtet, das Reinigungsgut bei Rückgabe auf offensichtliche Schäden und ordnungsgemäße Reinigung zu überprüfen und eine etwaige Beschädigung oder unsachgemäße Reinigung innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach der Abholung anzuzeigen. Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen. Bereits wieder getragene Kleidung kann nicht mehr reklamiert werden. Der Kunde ist verpflichtet, eine etwaige Verwechslung des Reinigungsgutes mit dem Reinigungsgut eines Dritten unverzüglich anzuzeigen. Soweit der Kunde Mängel, Schäden oder eine Verwechslung nicht bei Rückgabe des Reinigungsgutes anzeigt, hat er durch Vorlage des Abholscheins oder anderweitig nachzuweisen, dass das Reinigungsgut von uns und nicht zwischenzeitlich von einem Dritten verwechselt, gereinigt oder auf andere Weise bearbeitet und/oder beschädigt wurde.

Haftung

Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur, wenn wesentliche Vertragspflichten verletzt wurden. Die Haftung ist begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden. Eine Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden (verborgene Mängel) ist ausgeschlossen. Jede weitere Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Der Anspruch auf Schadensersatz umfasst den Wiederbeschaffungswert. Das ist der Wert der Ersatzbeschaffung unter Abzug eines prozentualen Wertverlustes des Reinigungsgutes durch Benutzung und Zeitablauf.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt für die Textilreiniger Innung Berlin-Brandenburg und die Textilreiniger-Innung Hamburg. Eine Verwendung dieser Geschäftsbedingungen bedarf der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung einer der beiden Innungen. Stand: 10.2012

 

Zusatzvereinbarungen der Firma Fischer & Thiele GmbH 

1. Allgemeines

Allen Angeboten und Vereinbarungen liegen ausschließlich die AGB  und die Zusatzvereinbarungen der Fa. Fischer & Thiele GmbH zugrunde. Mündliche, telefonische oder sonstige Vereinbarungen sind nur gültig, soweit wir sie schriftlich bestätigen. Die Unwirksamkeit einer oder eines Teils einer Klausel berührt den anderen Teil der Klausel(n) nicht.

2. Berechnung und Zahlung bei der Teppichreinigung und Gewerbekunden

Die Berechnung der Teppichreinigung ist abhängig von Material und Größe. Mindestberechnung ist ein Quadratmeter. Runde Teppiche werden quadratisch gemessen. Es sind grundsätzlich unsere gemessenen Maße entscheidend. Sie können bis zu 5 % nach der Reinigung abweichen, da sich das Material durch Mechanik und andere Teile des Reinigungsprozesses verändern kann. Die Bezahlung erfolgt bei Abholung im Geschäft oder bei Lieferung in bar bzw. mit EC-Karte in Verbindung mit der PIN. Wird per Überweisung bzw. Lastschrift bezahlt, ist der jeweilige Betrag nach Zahlungsziel (siehe Rechnung) fällig. Bei Zahlungsverzug kann die Firma Fischer & Thiele GmbH ein Inkassounternehmen beauftragen, die fälligen Beträge vom Kunden zu fordern. Hierbei entstehen zusätzliche Kosten, die vom Kunden zu tragen sind. Gleiches gilt für ein gerichtliches Mahnverfahren. Alle gewährten Rabatte, Skonti oder sonstigen Vergünstigungen werden dann ungültig.

3. Beschaffenheit, Zustand und Haftung bei der Teppichreinigung

Die Spezial – Reinigung (Vollbadreinigung) erfolgt ohne Garantie für Einlaufen, Farbechtheit oder Verfilzung bei Handarbeits- und kunstgewerblichen Teppichen sowie besonders hochflorigen Teppichen. Für Schäden durch Verfärbungen (Farbüberschuss bzw. mangelhafte Farbechtheit) an Teppichen, die keine Pflegeanleitung bzw. Zertifikate besitzen, übernehmen wir keine Haftung. Für Schäden, die aus mangelhafter Beschaffenheit der Stoffe, Gegenstände, Materialien usw. entstehen, wird keine Haftung übernommen. Ebenso kann für die Folgen bei der Entfernung von älteren Flecken, wie Ausscheidungen von Tieren, Säureflecke und Flecke, die schwer zu bearbeiten sind, keine Haftung übernommen werden. Eine Garantie für die Entfernung von Flecken wird grundsätzlich ausgeschlossen!

4. Lagerungskosten bei der Teppichreinigung

Bei Lagerung länger als einen Monat nach dem vereinbarten Abhol-/Liefertermin werden Lagergebühren von 1 € zzgl. MwSt. pro Werktag erhoben.

5. Haftung für Bearbeitungsschäden bei der Teppichreinigung

Es wird ausdrücklich auf die oben bereits genannte geltende Haftungsbegrenzung hingewiesen. Im Weiteren gilt, dass jeder Teppich gegen nachweisliche Bearbeitungsschäden der Firma Fischer & Thiele GmbH bis maximal 3.000 € Zeitwert versichert ist. Bei höherwertigeren Teppichen (über 3.000 € Zeitwert)  muss die Firma Fischer & Thiele GmbH vom Kunden bei der Abgabe bzw. Abholung ausdrücklich auf diese Hochwertigkeit hingewiesen werden, andernfalls ist die Haftung auf den  Maximalwert von 3.000,00 € begrenzt. Bei einer schriftlicher Individualvereinbarung besteht darüber hinaus die Möglichkeit, diese Teppiche gegen Bearbeitungsschäden angemessen bis zu einem Betrag von 25.000 € zu versichern. Ein Bearbeitungsschaden kann nur durch ein Gutachten eines anerkannten Sachverständigen für die Textilreinigung (Handwerk) festgestellt werden. Ein solches Gutachten ist vom Kunden, in vorheriger Abstimmung mit uns, in Auftrag zu geben. Im Haftungsfall übernimmt die Firma Fischer & Thiele GmbH neben dem erforderlichen Schadenersatz auch die nicht vermeidbaren Gutachterkosten. Die Höhe der Gutachterkosten muss vor der Begutachtung mit der Fa. Fischer & Thiele GmbH abgestimmt werden.

6. Beanstandungen und Gewährleistungen bei der Teppichreinigung und im Lieferverkehr

Beanstandungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie sofort nach Erhalt des Reinigungsgutes vorgebracht werden und von uns noch nachgeprüft werden können.

7. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist für beide Teile der Sitz der Firma Fischer & Thiele GmbH.

© Fischer & Thiele GmbH - 22.10.2012